Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Nach oben scrollen

Top

2. Herren: Nach Auf und Ab einen Punkt gegen Rotation 3 geholt

2. Herren: Nach Auf und Ab einen Punkt gegen Rotation 3 geholt

Am Sonntag stand das erste Heimspiel für die Zweite der Kickers an. Und nach dem schweren Spiel gegen Strehlen, sollte mit der dritten Vertretung von Rotation ein weiterer starker Gegner auf die Gastgeber warten. Obwohl beide Spiele im letzten Jahr gewonnen wurden, wusste die Mannschaft, dass es ein enges Spiel wird mit viel Offensivpotential auf beiden Seiten. Dementsprechend stellte Coach Erik um auf 4-erKette in der Abwehr und nur einem Spieler auf der Sechs.

Konzentriert gingen die Kickers in das Spiel und erarbeiteten sich viele Feldvorteile. Zu Beginn gleich die erste gute Chance: Auf der rechten Seite setzte sich Ziesche durch und setzte den Ball nur knapp am Gehäuse vorbei. In der Folge wurde immer wieder die spielerische Lösung gesucht und nach vorne gespielt. Klare Chance blieben allerdings Mangelware. Rotation hingegen versuchte mit langen Bällen auf ihre Stürmer immer wieder schnell vors Tor zu kommen. Meistens endete es durch zu forsches agieren mit Freistoß für die Gastgeber. Nach 15 Minuten dann die nächste gute Chance. Hübi wurde schön freigespielt und kurz vor dem Strafraum unsanft gestoppt. Die fällige Karte blieb leider stecken. Ein Problem, dass der ansonsten gute Schiri auch im weitere Spielverlauf nicht optimal löste. Den fälligen Freistoß zirkelte Hübi dann knapp ans Lattenkreuz. Wenige Minuten später verpasste Micha nur knapp einen Nach schöner Vorarbeit von Micha und Zetti schloss Hübi überlegt ins lange Eck ab. Der Jubel war groß und sollte mehr Sicherheit bringen. Die Kickers, feldüberlegen, hatten das Geschehen im Griff. Leider brachte ausgerechnet unser Kapitän die Gäste wieder ins Spiel, ein langer Abschlag, den er zu Lars köpfen wollte, landete direkt beim Gegner, der nahm kurz an und schoss aus 30 Metern über unseren überraschten Torhüter zum Ausgleich. Dadurch kam Rotation etwas besser ins Spiel und zeigte sich öfter in Strafraumnähe, ohne groß Druck auszuüben. In der 42. Minute dann wieder die verdiente Führung der Kickers. Tobi setzte sich links gut durch und zog einfach mal aus 25 Metern ab. Der Ball ging über den Torwart drüber und landete im langen Eck. Kurz vor der Halbzeit noch eine gute Chance. Lars setzte sich über die Rechte Seite durch, ließ sich auch nicht von einem Schlag auf den Knöchel aufhalten und spielte in die Mitte zu Manu, der artistisch versucht den Ball am Torwart vorbei zu legen. Leider traf der Ball sein Gesicht und er konnte ihn somit halten. Mit einer verdienten 2:1-Führung ging es in die Halbzeit.

Im zweiten Durchgang konnten die Kickers ihr gutes Spiel nicht mehr voll durchsetzen und so kam auch der Gegner mehr ins Geschehen. Durch lange Bälle auf den Stürmer, der die Bälle gut festmachte und verteilte, waren die Gäste immer wieder in Tornähe. Unter gütiger Mithilfe der Kickers gelang der erneute Ausgleich. Der Abwehrchef der Kickers klärte im Strafraum direkt vor die Füße des Angreifers, der nur noch ins lange Eck abschließen musste. Der Ausgleich brachte auch immer mehr Unruhe in die Mannschaft. Die taktischen Vorgaben wurden nicht mehr richtig umgesetzt und das Spiel wurde ausgeglichener. So war in der 85. Minute auch der dritte gravierende Fehlpass an diesem Tag ausschlaggebend für die Führung der Gäste. Eine zu kurz geratene Abwehr landete bei einem Rotationer an der Strafraumgrenze, der abzog und die Latte traf. Von der sprang der Ball an den Rücken von Tony ins Tor. Wer denkt, die Kickers waren jetzt gebrochen, sah sich getäuscht. Die Moral der Mannschaft war in Takt und so versuchten sie gemeinsam die Fehler wieder auszubügeln. Immer wieder gelang der Ball zu Hübi im Mittelfeld der mit Pässen auf die Außen die Angriffe einleitete, oder selbst abschloss. Ein Ball kurz vor Schluss ging nur knapp am Tor vorbei. So musste ein weiterer Freistoß in der Nachspielzeit zum Ausgleich herhalten. Hübi spielte den Ball an den langen Pfosten zu Micha der diesen gerade so noch um den Pfosten köpfen konnte. Kurz danach war Schluss.

Fazit: Die Kickers konnten nicht an die sehr gute erste Halbzeit anknüpfen und so kam Rotation, die nie aufgaben, durch individuelle Fehler immer wieder ins Spiel. Auch die Disziplin ließ in der zweiten Halbzeit nach und so wurde mehr und mehr lamentiert. Dennoch konnte die Mannschaft durch Moral glänzen und gab selbst nie auf. Dadurch konnte am Ende auch der verdiente Ausgleich erzielt werden. Auch wenn die Kickers über das gesamte Spiel mehr Ballbesitz und die gefährlicheren Chancen kreierte, konnten sie nach dem Rückstand noch froh sein, das Unentschieden zu holen, was durch Moral und Glauben an sich selbst, erreicht wurde.

Die Zweite spielte wie folgt: Tony – Ronny – Dani – Samu – Tobi (60.min Jens)– Ziesche (86.min Julius) – Lars (46.min David) – Hübi – Manu – Micha – Zetti

Tore:
1:0 Hübi 26‘
1:1 15 33‘
2:1 Tobi 42‘
2:2 13 60‘
2:3 6 85‘
3:3 Micha 90‘+2